Du möchtest Geld im Haushalt sparen? Diese Tipps helfen dir

Liebe Passionistas,

wer kennt es nicht, man möchte sich etwas gönnen, aber das Geld reicht einfach nicht aus? Man spart schon an allen Ecken und Enden, aber es reicht dennoch nicht? Vielleicht kannst du mit unseren Tipps noch etwas sparen:

1. Genieße dein Hab und Gut und halte es in Stand. So bleibt es länger in Stand und du hast mehr Freude damit.

2. Mache eine Bestandsaufnahme über deine Besitztümer. Dinge, die dich stören oder welche du nicht mehr benötigst, mache zu Geld.

3. Dekoriere deine Wohnung mit DIY-Deko oder Dingen aus der Natur. Oftmals findet man auch tolle Dekoartikel auf dem Flohmarkt. Es muss nicht immer neu und teuer sein.

4. Halte die Temperatur in deinem Haushalt konstant. Ein Grad weniger in deinem Haushalt kann sich schon positiv auf dein Geldbörse auswirken. 

5. Vergleiche Strom- und Gaspreise. Hier lohnt es sich vierteljährlich über Vergleichsportale zu vergleichen. Schließe bindungsfreie Verträge ab, so kannst du regelmäßig wechseln und einiges an Geld sparen. Verträge mit Bonuszahlungen, sind meist im Monat höher bemessen.

6. Benötigst du wirklich den teuersten Handyvertrag oder ein Festnetz? Oftmals sind Prepaid-Angebote günstiger als Vertragsbindungen. Hier gibt es auch tolle Vergleichsplattformen, wo du wirklich deinen Verbrauch vergleichen kannst. 

7. Nutzt du deinen Sky-Account wirklich oder dein Netflix-Abo? Muss es unbedingt Ultra-HD sein oder bist du mit dem Standard auch zufrieden? Kontrolliere wie oft du wirklich deine Accounts nutzt und ob es sich wirklich für dich auszahlt. 

8. Verwende weniger Putzmittel, Waschpulver und Hygieneartikel. Mit der halben Portion wird deine Wäsche genauso sauber. Du kannst auch auf die DIY-Variante zurückgreifen. Muss es der teure Hygienereiniger sein, wenn es Essig auch tut? Meist hast du die besten Putzmittel bereits in deinem Haushalt vorhanden. Essig, Kartoffeln, Coca Cola uvm. 

9. Verbanne Küchenrolle und Papier-Taschentücher aus deinem Haushalt. Verwende stattdessen Küchentücher, alte T-Shirts zum Putzen oder Microfasertücher. Ich kann mich noch erinnern, als meine Mutter auf die alten Unterhosen meines Vaters zurückgegriffen hat. Statt Papier-Taschentücher  kannst du auch auf Stofftaschentücher zurückgreifen, hier kannst du wirklich einiges an Müll sparen. 

10. Wasche deine Kleidung nur, wenn es wirklich notwendig ist. Wusstest du das Waschmittel auch bereits bei 30 bis 40 Grad effektiv waschen? Spart nicht nur Strom, sondern auch Zeit. 

11. Schalte deinen Geschirrspüler wirklich nur ein, wenn er auch wirklich voll ist. Müssen es Tabs sein? Pulver ist genauso effektiv und sparsamer. Es gibt auch tolle DIY-Tabs für den Geschirrspüler im Internet zu finden. 

12. Ich kann mich noch erinnern, als ich als Kind noch feste Seife verwendet habe. Sie ist wieder total im Trend und kommt zurück in die heimischen Bäder. Spart nicht nur Platz, sondern riecht auch angenehmer und du kannst sie besser dosieren. Sag den Plastikflaschen adé. 

13. Wusstest du, dass wenn du einen Esslöffel Essig in deine Waschmaschine gibst, du dadurch den Weichspüler ersetzt. Essig neutralisiert den Geruch der Wäsche und macht sie auch noch schön weich. 

14. Muss es immer das teure Markenprodukt sein? Ich greife bei DM zum Beispiel auf die Marke Balea oder bei Müller auf die Eigenmarke. Hier kannst du fast um die Hälfte sparen.

15. Nutze Treuepunkteprogramme und sammle Coupons. Vergleiche dennoch die Preise und schlage nur zu, wenn es sich wirklich für dich auszahlt. 

Ich hoffe, wir konnten dir einige Tipps nahe legen und du kannst diese auch für dich umsetzen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Sparen. 

 

Eure Dani

Hinterlassen Sie einen Kommentar